Seelenhandel

Aus Kreiswanderer

Seelenhandel
Begabung
Diese Begabung wird genutzt, um zwischen einem vernunftbegabten Wesen und einem Kreisherrscher zu verhandeln und Pakte zu schließen.
Spezialisierungstiefe Fertigkeit ({{{Spezialisierungstiefe}}})
Tradition: Kreisdiener
Aktionen Vertragsausführung
Reichweite Berührung
Ziel Person

Ich kann das für dich möglich machen...

Seelenhandel ist eine Begabung. Der Begabte stellt sich als Vertragsmedium zur Verfügung und nutzt seine Verbindung zu seinem Herren um einen Pakt zu schließen. Diese Begabung wird genutzt, um zwischen einem vernunftbegabten Wesen und einem Kreisherrscher zu verhandeln und Pakte zu schließen.

Kreisdiener

Tradition: Kreisdiener

Wie der Seelenhandel bei unterschiedlichen Kreisdienern vonstatten geht, ist für jede Domäne, für jeden Kreisherrscher, ja sogar für so manche Diener selbst sehr individuell. Manche setzen altmodisch anmutende Verträge aus Papyrus auf, manche besiegeln den Pakt mit einem Handschlag, manche sogar mit einem Kuss – für den Paktierenden macht dies am Ende wenig Unterschied, auch wenn es in die Entscheidungsfindung mit einfließen wird.

Bei einem Paktschluss werden zwischen Paktierendem und Paktherrn Seelenpunkte ausgetauscht, die im Kreisdiener zwischengelagert werden. So bezahlt der Paktierende seinen Anteil – wenn er nicht "seine ganze Seele" als Pfand gegeben hat. In diesem Fall behält der Paktierende seine Seele, da ein Zeitrahmen ausgemacht wurde, nachdem der Kreisherrscher sich diese selbst holen wird. Dieser Fall tritt jedoch ausschließlich bei äußerst unerfahrenen Paktierern oder bei besonders mächtigen Pakten auf, in jedem anderen Fall gehen die bezahlten Seelenpunkte auf das Konto des Kreisdieners, welcher selbst für den geschlossenen Pakt den regeltechnischen Anteil bezahlen muss. Ein Pakt ist somit im üblichen Fall teurer, als er es ohne "Handelsspanne" des Kreisdieners wäre, welche er schließlich selbst für Pakte einsetzen kann.