Attribute

Aus Kreiswanderer

PageIcon Attribute.png
PageIcon AttributeRot.png
Attribute
Markierungen
Fokussiert Fokussiert (Wert, Attribut)
  • Attribut erhöht um Wert

Attribute sind die grundlegenden Voraussetzungen und angeborenen Eigenschaften die ein Charakter in das Spiel mit einbringt. Wie stark ist er beispielsweise? Wie gelenkig und fokussiert? Im Gegensatz zu Fertigkeiten, lassen sich Attribute nicht so einfach steigern, sondern brauchen lange Zeit, um den Wert anzuheben. Ein passendes Attribut ist grundsätzlich Bestandteil jeder Talentprobe.

Körperliche Attribute

Die körperlichen Attribute bestimmen in ihrer Gesamtheit die Statur des Charakters. Hier werden vor allem Körperkraft und Geschicklichkeit berücksichtigt, aber auch die anderen Attribute kommen hier zum Tragen. Im großen und ganzen kann man sagen: Die Körperkraft bestimmt die Muskelmasse, die Geschicklichkeit ist ein ungefähres Maß für die Gesamtmasse des Charakters. Die Erscheinung bestimmt die Hautbeschaffenheit und die Ausdauer die Gesundheit und die physischen inneren Werte.

Körperkraft

Schwere Dinge heben, mit schweren Dingen hart zuschlagen. Wenn etwas Muskelmasse gebraucht wird.

Einiges lässt sich mit roher Gewalt lösen. Für vieles ist aber auch mit dem richtigen Werkzeug etwas Kraft notwendig, weil es einfach klemmt oder etwas eingerostet ist. Manchmal ist aber auch der Sinn und Zweck die Körperliche Aktivität selbst, wie beim Gewichtheben. Eines haben aber alle Handlungen dieser Art gemeinsam: immer braucht man Körperkraft dazu. Alles in allem ist sie das Maß für die physische Stärke des Charakters.

Geschicklichkeit

Flinke Finger, genaue Schläge. Wenn Geschwindigkeit und Präzision gebraucht werden.

Ob beim Schlösserknacken oder beim Klettern, beim Nähen oder beim Schnitzen - überall kommt die eigene körperliche Geschicklichkeit zum Tragen. Sie ist ein Maß dafür, wie genau und wie schnell der Körper das umsetzt, was man von ihm haben möchte.

Erscheinung

Auftreten und Ausstrahlung, allgemeines Verhalten. Wenn man einen Eindruck machen möchte, ohne die Tür einzudrücken.

Meistens braucht es nicht mal große Worte, allein das Auftreten entscheidet schon darüber ob man jetzt zu dieser Exklusiven Veranstaltung hereingelassen wird oder wie all die anderen traurigen Gestalten davor stehen bleibt. Auch ist die Erscheinung ein Maß für die generelle Flüssigkeit der Bewegungen, ja mit besonders hohen Werten kann der Gang einen beinahe tänzerischen Charakter annehmen - wenn es zur Persönlichkeit passt.

Ausdauer

Lange Laufen ohne Schnaufen, oder mit. Wenn Dinge lange getan werden müssen, meist Dinge für die man Muskelfleisch braucht.

Die allgemeine Kondition des Charakters wird durch das Attribut Ausdauer beschrieben. Außerdem stellt es die Stärke des Immunsystems und der inneren Organe dar, je mehr Ausdauer jemand hat, desto besser ist er also auch auf schlechte Witterungsverhältnisse eingestellt.

Mentale Attribute

Die Mentalen Attribute bestimmen in ihrer Gesamtheit die Intellektualität des Charakters. Hierbei werden vor allem Intuition und Fokus berücksichtigt, aber auch die anderen Attribute kommen hier zum Tragen. Im Großen und Ganzen kann man sagen: Die Intuition bestimmt die mentale Agilität, der Fokus bestimmt die Generelle Affinität zu Wissen. Die Willenskraft bestimmt das Durchsetzungsvermögen und die Stabilität bestimmt die Unerschütterlichkeit des Geistes.

Willenskraft

Wenn Beeinflussung widerstanden oder etwas entgegen aller Schmerzen getan werden muss.

Nicht nur das allgemeine Durchsetzungsvermögen wird durch das Attribut Willenskraft beschrieben, auch wenn Kontrollen widerstanden werden sollen kommt dieses Attribut zum Einsatz.

Fokus

Konzentration und Aufmerksamkeit. Wenn Dinge gesehen und lange im Auge behalten werden müssen

Der Fokus bestimmt die generelle Affinität zu Wissen. Auch die generelle Konzentrationsfähigkeit wird durch dieses Attribut bestimmt.

Intuition

Das Bauchgefühl oder das Kribbeln im kleinen Zeh. Wenn die inneren Gefühle sprechen und es nicht Hunger ist.

Das Bauchgefühl, ein innerer Kompass, vielleicht auch ein ausgeprägtes Zeitgefühl. Die Intuition bestimmt die mentale Agilität und die Fähigkeit, schnell Entscheidungen zu treffen.

Stabilität

Wie Leidensfähig der Geist und wie fest das Wesen ist. Wenn Dinge geschehen die nicht geschehen sollten.

Der Eiserne Mantel des Geistes dient neben der Willenskraft zur Abwehr von Kontrollproben, aber auch zur Abwehr von Traumaschaden bei widernatürlichen Begegnungen.